Wildkogel

Mit der Wildkogel-Arena in Neukirchen/Bramberg im Nationalpark Hohe Tauern, verbindet man in der Szene einem Namen – Andi Wittmann. Er ist Pate für den Nine Knights Trail und zusammen mit Tibor Simai auch für kurvig-schnelle Servus Line.

Das Streckenangebot

Da verhält es sich am Wildkogel nach dem Motto „Qualität statt Quantität“. Offizielle Freeridestrecken, die mit der Bergbahn erreicht werden können, finden sich in den beiden oben genannten.

Vor allem die „Burg“ für die Pros ist ein imposantes Bauwerk.

Umrahmt werden diese beiden Strecken durch eine Vielzahl von Trailkilometern, für die jedoch viel Schweiß aufgebracht werden muss, da eben mit Muskelkraft zu erreichen. Bedeutet, dass vor allem die Endurofahrer und alle die Freeridetouren suchen hier gut aufgehoben sind. Ein schöner Trail, der mit der Bergbahn zu erreichen ist, ist der Rob-J-Supertrail.

Wenn man aber mitbekommt, wie offen die Grundbesitzer und die Gemeinde dort sind, kann man guter Hoffnung sein, dass hier in Zukunft ein echtes Freerideparadies ensteht.

Das Drumherum

Da wir hier in einem für den Tourismus erschlossenen Gebiet sind, kommt man auch abseits der Trails und Lines auf seine Kosten.

Der Flying Fox ist auf jeden Fall eine Bikepause wert oder ein Besuch des Hochseil- und Klettergartens.

Gastronmie, Hotels, Pensionen und Campingplätze sind ausreichend vorhanden.

Bikeshop und Verleih sind an solch einem Ort natürlich selbstverständlich, aber sollen trotzdem erwähnt werden.

Öffnungszeiten

Betriebszeiten der Bergbahnen im Sommer  2012 sind:
17.05. – 20.05.2012
26.05. – 28.05.2012
07.06. – 10.06.2012
durchgehender Betrieb von 16.06. bis 14.10.2012

Start ist jeweils ab 9.00 Uhr. Achtung: die letzte Bergfahrt ist schon um 15.30 Uhr!

Preise

Schön ist , dass die Wildkogelbahnen keine Aufpreis für Bikes verlangen und so zahlen Biker derzeit für:

1/2 Tag – Erwachsene 17 EUR und Kinder 13 EUR

Tageskarte – Erwachsene 25 EUR und Kinder 20 EUR

2 Tageskarte – Erwachsene 48 EUR und Kinder 37 EUR

Weitere Infos, Lage und Anfahrt

http://www.wildkogel-arena.at

Fazit:

Am Wildkogel ist viel in Bewegung. Wir hoffen, dass sich die Betreiber weiterhin ins Zeug legen und noch weitere Strecken mit viel Flow öffnen.