Todtnau

Einer der sicherlich bekanntesten und schon immer dagewesenen Bikeparks in Deutschland befindet sich im schönen südlichen Schwarzwald, genauer in Todtnau.

Als „fast“ Heimstrecke von Deutschlands bekanntestem Downhillprofi Marcus Klausmann ist der Park vor allem bei den Downhillcracks bekannt und beliebt. Ein Sessellift bringt Einen bequem und zügig auf den Berg.
Das Streckennetz

Todtnau bietet „nur“ zwei Strecken zur Auswahl. Die „Downhill“ und die „Wildride“.

Downhill

Fast 500 Höhenmeter vernichtet man in knapp unter 3 km Länge. Die Downhill ist eine – auch international – bekannte Racestrecke und so präsentiert sie sich auch. Wer über die nötigen Skills verfügt, findet hier alles was das Herz begehrt: Gaps, Wuzelteppich, Steilhänge, technisch anspruchsvolle Kurven und und und.

Fazit: Für Cracks Spaß pur!

Wildride

Geringfügig länger ist die Freeridestrecke in Todtnau. Auf ca. 3 km Länge und ebenfalls knapp 500 Höhenmeter findet dort auch die Fraktion unter 200mm Federweg ein feines Stück  Bergabspaß, das mit 22 Sprungelementen ebenfalls aussreichend Nervenkitzel verspricht.

Wünschenswert wäre eine noch bessere Kindertauglichkeit des Streckenangebots.

Das Drumherum

Da gibt es in unmittelbarer Nähe ein kleines Städtchen mit dem Namen Freiburg. Da lässt sich ordentlich abfeiern, falls einem nach einem anstrengenden Tag auf dem Bike danach ist. Mit dem Schwarzwald an sich, hat Todtnau in Sachen „Rahmenprogramm“ natürlich allerhand zu bieten, sodass auch ein „Familienwochenende“ gut machbar ist.
Preise und Öffnungszeiten: http://www.bikepark-todtnau.de