Lenggries

Schon vom Season Opening waren wir im Bikepark Lenggries zum Location-Check und haben uns ein Bild von den Strecken und den auf Hochtouren laufenden Bauarbeiten gemacht.

Der Bikepark Lenggries liegt gut erreichbar am Fuße des Brauneck und nahe der noch jungen und wilden Isar. Mit einem Höhenunterschied von 120 m zwischen Tal- und Bergstation, die ein 600 m langer Schlepplift verbindet, sind die Strecken mit ca. 900 m nicht so lang wie anderswo, allerdings findet Ihr hier, was es sonst kaum zu finden gibt. Verspielte Variantenvielfalt die bei jeder Abfahrt eine neue Linie ermöglicht.

Anfahrt Drop Tower

DER PARK

Der gesamte Park ist vom Untergrund eigentlich recht „soft“. Von der Downhill-Linie abgesehen, für die allerdings 150 mm auch locker reichen. Das macht es aber auch sehr angenehm. Ihr könnt den gesamten Park mit einem Hardtail für den Dirt-Einsatz oder einem groben Hobel mit 200 mm Federweg fahren. Entscheidend ist Eure Linie und das was Ihr daraus macht. Und natürlich Euer Können. Denn hier ist für jeden etwas dabei. Der Nachwuchs kann sich an kleinen Sprüngen und Anliegern versuchen, während sich die Experten einen North-Shore Drop nach dem anderen runterjagen. Das Highlight ist ohne Zweifel der 5 m Drop mit einem ebenso großen Gap.

grenzenlose Vielfalt

Alles in allem seid Ihr bei jeder Abfahrt zwar recht schnell wieder unten, das hat aber im Gegensatz zu vielen anderen Parks und Strecken den Vorteil, dass Ihr Euch über die verschiedensten Stufen ideal schrittweise steigern könnt und durch mehrfaches Fahren der Obstacles an Eurer Technik feilen könnt bis Ihr Eure Traumlinie gefunden habt. Ob Ihr Euch durch die Anlieger fegt oder Airtimehungrig seid. Das ebenso Gute, Ihr könnt den ganzen Tag fahren und bei jeder Abfahrt eine andere Kombination fahren.

DIE STRECKEN

Fun-Ride
Schmale trail-ähnliche Linie am Rande des Parks. Einige kleine North-Shore Elemente, Jumps und Anlieger mit viel Flow.

Bavarian A-Line
Breite Linie mit Tables, zwei gelungenen Wallrides und schönen Anliegern. Hier kann man es ordentlich fliegen lassen.

Bavarian A-Line kreuzt BigBall

BigBall Line & Slope Style / Big Air
Hier folgt ein North-Shore Element dem nächsten. Drops unterschiedlichster Höhe, unterschiedliche Landungen, große und kleinere Gaps. Nehmt Ihr nur die Top-Kategorie der Elemente empfehlen sich 200 mm Federweg und wie der Name es sagt „big Balls“.

Downhill
Schnell erledigt am Waldrand, aber eine nette Abwechslung gegenüber den anderen Strecken. Richtig knallen tut es hier zwar nicht, aber die Doubles im unteren Teil haben es dann doch in sich.

Dirt Section
Bis auf die Downhill Strecke ermöglichen alle Linien die Dirt Section im unteren Teil kurz vor der Talstation mitzunehmen. Hier warten schön geshapete Tables auf Euch.

 

Dirt Section

Flow Ride
– comming soon – Die Jungs sind fleißig am bauen.

Angebote

Es gibt das komplette Material für einen Tag Spaß im Park auch zum ausleihen. Bikes von Scott und ROCK MACHINE, Protektoren und Helme.

Bike für 6 h: 45 €

Vollschutz für 6 h: 24 €

Ebenso bietet Euch der Park Fahrtechnikkurse. Schritt für Schritt erkundet Ihr die unterschiedlichen Elemente des Parks. Unten angefangen und je nach Fortschritt geht es dann weiter nach oben. Auch für Kinder geeignet.

Preise und Öffnungszeiten

www.bikepark-lenggries.com

Das Umfeld

Der Park bietet Euch ein schönes Panorama und direkt unten an der Talstation gibt es ein Gasthaus, das Euch bei Hunger und Durst verpflegt. Es gibt einen großzügigen Parkplatz und die Isar zum erfrischenden Bad nach Eurer Session ist auch nicht weit.

Wer schwindelfrei ist, kann auch nebenan in den gelungenen Kletterpark, wo Ihr natürlich auch Freunde abgeben könnt, falls sind nicht unbedingt darauf stehen, sich durch die Schwerkraft auf zwei Rädern den Berg hinunter drängen zu lassen.

Fazit

Hier geht es definitiv zur Sache. Aufgrund der zahlreichen Variationsmöglichkeiten heißt es Konzentration auf jedem Meter. Von München seid Ihr in 45 min. dort.

Ausprobieren und Spaß haben! (Geschrieben vom neuen Redaktionsmitglied Gunnar Voß)